Schlagwort: workshop

Höhepunkt verzögern – Orgasmusverzögerung – länger durchhalten!

Von zwei Minuten auf 1,5 Stunden….

Den Höhepunkt verzögern / Orgasmusverzögerung: ein belastendes Thema für denjenigen, der sich betroffen fühlt. Kaum geht es zu sexuellen Aktivitäten über und der Spass beginnt, ist er auch schon zu Ende. Schon wieder bist du viel zu früh gekommen… und dabei wolltest du dieses Mal den Akt verzögern. Vielleicht hast du den Atmen angehalten oder Schäfchen gezählt? Reicht diese Performance für eine Frau? Du ärgerst dich nun und wünschst dir, dass du länger durchhalten könntest. Doch wie schaffst du das endlich den Höhepunkt zu verzögern und was ist nötig, um eine Frau zu befriedigen? Wie kannst auch du eine Orgasmusverzögerung erreichen?

Länger durchzuhalten und den Höhepunkt zu verzögern ist prinzipiell eine reine Übungssache. Wenn du die Module aus meinem Workshop Mens World oder dem Mens Masterclass-Workshop beherzigst und diese regelmässig durchführst, ist jeder in der Lage, länger beim Sex durchzuhalten und den Höhepunkt zu verzögern. Und diese Orgasmusverzögerung Lektionen sind weder schwer noch verlangt es einen überdurchschnittlichen IQ, um sie umzusetzen. Das Ganze hat rein gar nichts mit Spiritualität zu tun, sondern entspricht einem einfachen körperlichen Prozess. Der Körper ist in der Lage, wenn eine Sache häufig genug wiederholt wurde, dieses als Standard anzunehmen. Gewiss bist du auch heute noch in der Lage dich auf Schlittschuhen zu halten, einige Meter mit einem Skateboard zu fahren oder eine gewisse Zeit unter Wasser abzutauchen. Dinge, die du als Kind gelernt hast (also häufig genug wiederholst) sitzen in uns fest. Das ist wie Fahrrad fahren – das verlernt man nie. Und so ähnlich funktioniert es auch mit der Orgasmusverzögerung und das Verzögern deines Höhepunktes. Allerdings musst du erst mal lernen wie es geht, damit es sich als Regel manifestiert.

Zudem kommt der genetische Aspekt hinzu, der in unserer DNS verankert ist. Männer haben den Drang schnell zu kommen – nicht, weil sie es möchten, sondern weil der männliche Homo Sapiens diese Information in seinen Genen trägt. Diese DNS Informationen sind uralt und auf unsere heutige Zeit absolut unrelevant zu betrachten. Witzig dabei ist, dass wir diese Information überschreiben können. Und niemand muss sich damit abfinden, dass es bei ihm einfach ’so ist‘. Und niemand muss glauben, dass er sein Leben lang dem schnellen Orgasmus ausgeliefert sein muss. Orgasmusverzögerung ist also keine Hexenkunst und auch du bist in der Lage deinen Höhepunkt zu verzögern. Zumindest in meinen Workshops hat es noch niemanden gegeben, dem es nicht gelungen wäre die Übungen zur Orgasmusverzögerung umzusetzen und als erfolgreich zu verbuchen. Aber es ist wichtig, dass du nicht irgendeine Anleitung aus dem Internet ausprobierst. Wer den Höhepunkt verzögern will, sollte sich in Profi-Hände begeben. Mit unsachgemässen Anleitungen kann man nämlich ein grösseres Desaster anrichten, als du jetzt vermuten magst.

So, nun gehen wir einmal davon aus, dass es dir gelungen ist, deinen Höhepunkt um das dreifache der üblichen Zeit zu verzögern. Du freust dich – denn nun kann die Partnerin happy sein!? Zumindest du darfst dich freuen, wenn dieser Aspekt für dich wichtig war, um dich „richtig“ zu fühlen als Mann. Denn dieser Umstand ist nun eingetreten. Und es ist durchaus wichtig, dass du dich wohl fühlst, mit dir selbst, deinem inneren Denken und äusseren Handeln. Du gewinnst eine Selbstsicherheit; kannst leichter an das Thema Erotik herantreten; verlierst die Sorge und Angst und vermittelst Anziehungskraft.

Ob es der Partnerin mit deinem gewachsenen Potenzial und der Fähigkeit den Höhepunkt zu verzögern nun besser geht, stellen wir mal in den Raum. Denn es gibt einen Fakt, den du bei all dem beachten musst: über achtzig Prozent der weiblichen Weltbevölkerung ist nicht in der Lage durch den alleinigen sexuellen Akt den Höhepunkt zu erreichen. Wenn wir das wissen, fragen wir uns automatisch: wie wichtig ist es dann denn, dass du lange durchhälst?

 #länger durchhalten #orgasmus #orgasmusverzögerung#verzögern #höhepunkt #sexualität #erotik

Maithuna Ritual: nur was für Esoteriker?

Noch immer wird das Maithunaritual häufig falsch verstanden. In der Klischeeschublade verschwunden gesellt es sich zu den anderen Tantramärchen dazu. Maithuna hat nichts mit Gruppensex zu tun – Maithuna ist keine Technik und erst recht geht es nicht darum möglichst lange sexuelles Vergnügen zu erlangen. Maithuna ist ein Zustand, in den du geraten kannst, wenn du dich darauf einlässt. Die Maithuna“Profis“ sehen hier nur einen Wunsch: die Erleuchtung und die Ekstase zu erreichen. Das „Fahrzeug“ dazu ist der ritualisierte Akt. Denn die Sexualenergie ist eine enorme Kraft mit der du viel erreichen kannst, sofern du weisst damit umzugehen. Natürlich hat das Maithuna zahlreiche Nebeneffekte. So kannst du lernen deine Sexualenergie zu kontrollieren und absichtslos zu sein. Denn auch das verlangt das Maithuna; ansonsten erreichst du den gewünschten Zustand nicht. Und daran scheitern die meisten Maithunaexperimente. Die Menschen können ihren Kopf nicht befreien, suchen nach einem Ziel in dem Ganzen und letztlich hoffen viele doch noch irgendwann den altbewährten Orgasmus zu erlangen. Wer so denkt, versteht Maithuna nicht. Eine gewisse Form von Gleichmut ist hier hilfreich und der spielerische Aspekt dabei.

Erst wenn du die klassischen Ziele wie den Orgasmus entledigt hast, kannst du frei sein für das Maithuna. Aber auch in deinem Kopf muss diese Freiheit und der Freigeist vorhanden sein. Da diese Haltung für uns Menschen nicht typisch ist, fällt es vielen schwer sich entsprechend fallen zu lassen. In meinem Workshop in Düsseldorf lernst du aber all diese Werkzeuge kennen, wie du die Kopflastigkeit beseitigen kannst. Du lernst alle Voraussetzungen, die nötig sind, um in den Maithunazustand zu gelangen.

Denn jede innere Haltung ist auch umprogrammierbar und du kannst lernen eine andere Sichtweise zu erlangen. Auch dazu gibt es zahlreiche Hilfsmittel wie die richtige Atemtechnik und andere Elemente. Ein Guru ist hier absolut nötig, denn Maithuna funktioniert am besten, wenn du richtig angeleitet wirst. Selbstexperimente führen in den wenigsten Fällen zum Erfolg. Ein professioneller Trainer/Trainerin achtet nämlich darauf, dass du im Kontext bleibst. Du selbst kannst viel schneller die Kontrolle verlieren und wieder wegdriften – dorthin wo du eigentlich nicht hinsollst. Zurück zu der Verführung der Erregung und zum Orgasmus.

Das Schöne dabei ist der Fakt, dass sich das Maithuna nach einer gewissen Zeit von alleine einstellt und eine Form von Automatismus einnimmt. Das bedeutet, dass immer wiederkehrende Ganzkörperorgasmen wie Wellen sich über deinen Körper ausbreiten. So betrachtet ist beim Maithuna nur der Einstieg die berühmte Hürde, die erreicht werden will. Danach wird alles sehr einfach, sofern du einmal in diesem Schwingungsprozess unterwegs bist. Ist das Maithunaritual erst einmal automatisiert, brauchst du nur eines tun: fühlen, spüren, erleben. Wer in den Zustand gerät, möchte nie wieder raus, denn es erfasst dich in deiner Ganzheit als Mensch. Manche berichten davon, dass sie eine spirituelle Erleuchtung wahrgenommen haben. Andere verändern nach Maithuna ihr gesamtes Leben. Und es gibt auch Personen, bei denen Maithuna nur ein Erlebnis bleibt. Diese kehren unbeeindruckt einfach so in den Alltag zurück. Die Eindrücke und Erlebnisse in diesem Maithunaritual können also völlig unterschiedlich ausfallen. In den meisten Fällen jedoch ist es eine Grenzerfahrung, die so einschneidend ist, dass sie zu den Highlights des Lebens gehören.

Doch auch nach einem Maithunaritual kehrt man nicht so einfach zum Alltag zurück. Die Nachwirkungen sind teilweise wochenlang spürbar. Man fühlt sich leicht, befreit, glücklich und sorglos. Wie im Paradies… Deshalb neigen viele Anfänger dazu, das Maithuna rasch zu wiederholen. Aber hier sei gewarnt: auch das Maithuna hat einen Abnutzungscharakter. Wer sich daran gewöhnt, für den wird es zu etwas Gewöhnlichem. Die Effekte sind mit der Zeit bei weitem nicht mehr so spektakulär; die Nachwirkung hallt kürzer nach. Du solltest dosiert mit dieser fantastischen Technik umgehen, denn dann hast du davon mehr langfristig betrachtet.  

Die „schöne“ Erotik

Eine „schöne“ Erotik hat nichts mit oberflächlichen Attributen zu tun und erst recht nicht mit Aspekten wie Optik oder Performance. Oft spricht man von einem Gesamterlebnis, wenn man sagt: es war eine schöne Erotik. Was nun genau schön daran ist, weiss man oft auch nicht so genau. Doch prinzipiell ist es sehr einfach, das zu verstehen. Wie man Erotik konsumiert, kann völlig unterschiedlich sein. Die einfache Variante funktioniert auch einfach: die optischen Reize pingen das Gehirn an und schon ist man bereit zu allerlei Schandtaten. Dazu gesellen sich noch Handlungen, die man gerne mag und fertig ist der Erotikkonsum, den man weitläufig als gut bezeichnet.

Dass es weit mehr gibt als das, kann man sich wohl vorstellen, doch der Weg dahin bleibt vielen unerschlossen. Denn dazu gehört weit mehr als sich auf Reize zu verlassen. Die schöne Erotik hat die Fähigkeit in die Tiefe zu gehen; wahnsinnige Erfahrungen zu machen; sich selbst neu zu entdecken und mit dem Partner zu einer Symbiose zu verschmelzen. Um das zu erleben, muss man loslassen von alten Mustern, die bisher in der Erotik die Prioritäten gesetzt haben. Erst wenn du unabhängig wirst, von den einfachen Reizmodulen, bist du fähig mehr zu erleben. Eine gewisse Form der Wertfreiheit gehört dazu um das Ziel zu erreichen. Erst wenn wir den Kopf ausschalten, aufhören zu bewerten und uns im Hier und Jetzt bewegen, wird es interessant.

Dann sind wir in der Lage bewusst Erotik wahrzunehmen und schwingen auf einer anderen Ebene. Das gemeinsame Lachen, das kleine Streicheln, die süsse Geste, sich in die Augen schauen und im Moment verweilen, sind dabei nur kleine Aspekte der schönen Erotik. Wer loslässt kann tiefe Erfahrungen machen bis hin zu Ganzkörperorgasmen. Wer den anderen voll und ganz annimmt, so wie er ist, wird frei sein in seiner Erotik. Und wenn man sich auf die Schwingungen des Partners einlässt, kann man gemeinsam eine Reise machen, die nichts gemein hat mit der „einfachen“ Erotik. Wer interessiert daran ist, mehr zu erleben als eine einfache Erotik, kann sich mit meinen Workshops vertraut machen.

Yonimassage… die Kunst professionell intim zu massieren

Die Yonimassage… so manch einem huscht ein schmales Lächeln über Lippen, wenn er das Wort hört. Ist das wirklich nötig, um eine Frau in Fahrt zu bringen? Reichen meine eigenen autodidaktischen Fähigkeiten nicht aus? Ich stelle infrage, ob jeder, der solche Gedanken hat, sich wirklich mit der Anatomie einer Frau beschäftigt hat. Weisst du etwa, was beim Orgasmus einer Frau im Organismus passiert? Weisst du, was genau in diesem Moment ultra wichtig ist und welche fatalen Fehler du dabei machen kannst? Glaubst du, dass möglichst viele Finger in der Yoni lustvoll sind und erregend wirken? Weisst du genau wo der G-Punkt ist und welche Wirkung er eigentlich hat? Kommen Frauen beim rein sexuellen Akt zum Höhepunkt? Nun… jetzt weisst du, was du über eine Yonimassage weisst oder eben nicht. Eine konkrete Yonimassage Anleitung gibt es in meinen Workshops in Düsseldorf, wo du genau das lernst, was für die perfekte Liebe nötig ist. Blamage ausgeschlossen! Stattdessen gibt es bei deiner Partnerin die Freude darüber, einen modernen emphatischen Mann kennengelernt zu haben.

Die Yonimassage verrät dir aber auch sehr viel über deine Partnerin, ohne dass diese sich verbal äussern muss. Anhand von Druckpunkttechniken kannst du das intime Seelenleben deiner Partnerin deuten. Yonimassage ist ein Must-Have und wird von vielen Frauen gerne empfangen. Gerade weil diese Technik so einfühlsam ist und man keine Fehler machen kann. Die Lust wird stetig gesteigert – die Frau hat genügend Zeit um sich auf die Prozesse einzulassen und die Erregung aufsteigen zu lassen. Hier gibt es kein Gefühl, dass der männliche Partner das Prozedere schnell zu Ende bringen will. Auch die Sitzposition für eine Yonimassage ist für den Gebenden absolut entspannend. Denn so soll es auch sein: nicht nur die Dame liegt hervorragend und fühlt sich wohl. Du musst ebenfalls in einer entspannten Position sitzen, um bei der Sache zu bleiben.

Häufig gehen Männer in einer autodidaktischen Durchführung einer Yonimassage sehr reduziert vor. Sie legen sich einfach neben die Partnerin und versuchen aus der seitlichen Lage heraus beglückende Gefühle hervorzurufen. Dabei wird gerne vergessen, dass man aus der Lage heraus, Stimulationsbewegungen nur eine gewisse Zeit ausüben kann. Rasch ermüdet der Arm oder die Schulter und schon werden die Bewegungen fahrig, was der Partnerin nicht verborgen bleibt. Häufig kommt es dazu, dass die Frau dann die Situation unterbricht. Nicht, weil es ihr vielleicht keinen Spass mehr macht, sondern weil die Erregungskurve abgeflaut ist. Gedanken kommen in ihren Kopf, die signalisieren, dass sie nun doch in Orgasmusnähe kommen soll. Schliesslich hält der Herzpartner es nicht mehr lange aus, in der Position zu verharren… So etwas darf bei einer guten Yonimassage überhaupt gar nicht passieren.

Die professionelle tantrische Yonimassage bei mir in Düsseldorf ist mehr als gepflegtes Fummeln oder eine rasche Stimulation aus der Seitenlage heraus. Sie hat einen Sinn und bezieht Körper, Geist und Seele der Frau mit ein. Und du als Mann sitzt auch in einer vernünftigen Position, so dass du keine Ermüdungserscheinungen bekommst. Diese Massage ist sensitiv aber nicht weniger intensiv. Eine Yonimassage kann heilende Effekt hervorrufen und innere Verpanzerungen lösen, egal wie alt die Dame ist und wie lange sie mit ihrer eigenen Sexualität hadert. Die Yonimassage ist aber noch viel mehr: sie signalisiert deinerseits, dass du dich kümmern möchtest und dich um die intimen Belange deiner Partnerin sorgst. Du möchtest, dass sie eine erfüllte lustvolle Erotik mit dir erleben kann? Dann ist eine Yonimassage eigentlich Pflicht. Mit einer Yonimassage gehst du mit der Zeit und verabschiedest dich von alten Rollenverhalten und Klischees. In meinen Workshops Düsseldorf zeige ich dir nicht nur, wie die Yonimassage funktioniert sondern auch wie du diese an deine Partnerin herantragen kannst. Und dabei ist es gleich, ob es viele Jahre lang keine erotischen Experimente gab. Diese schöne sinnliche Massage ist weder vulgär noch plakativ – sie ist ein himmlisches Vergnügen.

#yonimassage #tantra #massieren #düsseldorf #yonimassage anleitung