Schlagwort: hemmungen

Tantra: nur für Massage gut?

Tantra – das Wort wird häufig in Verbindung mit den typischen Tantramassagen gebracht. Mehr wissen viele Menschen darüber nicht und ahnen auch nicht, dass Tantra viel mehr kann als eine sinnliche Tantra Massage zu generieren. Tantra ist ein Werkzeug, mit dem eine Selbsterfahrung erleben kannst, die seinesgleichen sucht. Ein Multitool sozusagen. Andere versuchen es mit Yoga, Pilates, Meditation oder anderen Techniken. Tantra kann vielfältig eingesetzt werden. Eine Philosophie – viele Anwendungsmöglichkeiten: einfach genial!!

Sexuelle Disharmonien:

Mit Tantra kannst du Störungen in deinem Sexualhaushalt wieder ins Gleichgewicht bringen. Vielleicht meinst du, dass du zu schnell zum Orgasmus kommst. Oder du empfindest es als schwierig überhaupt eine Erregung zu verspüren. Auch der Verlust des Vertrauens kann dazu führen, dass man sich sexuell blockiert fühlt und sich nicht öffnen kann. Emotionale Hemmungen können sich nämlich sehr störend auswirken auf die Partnerschaft. Probleme, intime Berührungen entgegen zu nehmen oder zu geben, sind ebenfalls ein Thema für Tantra.

Emotionale Störungen:

Berührungen, ja gerne, aber nicht so nah bitte! Viele Menschen haben eine Berührungs“angst“ und sind mit zärtlichen Berührungen absolut überfordert. Wer das Gefühl loswerden möchte, findet im Tantra ein Werkzeug, was effektiv zur Hilfe genommen werden kann. Emphatie zeigen und annehmen oder Gefühle auszudrücken oder zu erkennen ist im Tantra möglich.

Intime Massagewerkzeuge:

Sich nicht mehr darauf verlassen zu müssen, was das Zucken im Gesicht des Partners nun bedeutet… Wissen ist besser als interpretieren! Willst du wissen, wie ein Orgasmus zustandekommt und warum? Im Tantra finden sich tolle Tools wie die Lingammassage oder die Yonimassage, um wirklich schön massieren zu können. Mit Gefühl und Emphatie!

Erleuchtung und Ekstase:

Mit tantrischen Energiewerkzeugen (Atmen, Körperspannung, Entspannung, Yoga und vielen weiteren Methoden) kannst du völlig unabhängig von intimen Berührungen Ganzkörperorgasmen erleben, die innerlich stattfinden. Somit erreichen sie Körper, Geist und Seele und sind eine Bereicherung für deinen Erfahrungshorizont. Erleuchtung? Was bedeutet das überhaupt? Erleuchtung ist eine Phase der unendlichen Glückseligkeit gepaart mit dem Gefühl, dass du mit dem Universum verbunden bist und keineswegs alleine auf dieser Welt exisitierst. In dieser Phase der Erleuchtung löst sich dein Ich auf und verschmilzt mit allen Energien des Universums. Auch dazu ist keine körperliche Berührung nötig, sondern Konzentration und diverse Lektionen, die du in meinem Workshop lernen kannst (siehe Energy Orgasmus).  Wer auf körperliche Begegnungen und tantrische Vereinigung nicht verzichten will, kann den Weg wählen über das Modul Maithuna. Auch hier ist Erleuchtung und Ekstase möglich mit wiederkehrenden inneren Orgasmuswellen.

#maithuna #ekstase #erleuchtung #tantra #berührung #massage #yonimassage #lingammassage

 

Sich auf Gefühle einlassen zu können…

Gefühle spielen gerade bei Tantramassagen eine Rolle. Zwar gelangen nur selten Personen in ein Tantrastudio und zeigen eine Berührungsphobie, aber so stark muss die Blockade auch nicht sein, um störend zu wirken. Störend ist hier wohl der falsche Ausdruck. Vielmehr ist die Hemmung nicht gewollt seitens des Tantrakundens. Deshalb geht er ja auch zu einer Tantramassage: um sie zu geniessen und nicht um seine Blockade zu spüren. Viele Betroffene wissen gar nicht, dass sie blockiert sind. Das Empfinden teilt sich erst mit, wenn sie in der Situation sind. Und je nach dem bei welcher Tantramassage sie gelandet sind, kann es schon mal ziemlich direkte und nahe Berührungen geben mit dieser fremden Frau, der Tantramasseurin. Ein gequältes Gefühl steigt in dem Gast auf und der Wunsch, sofort aus dem Studio zu flüchten, ist gross. Komisch, denkt der Leser, das ist doch was schönes! Komisch mag es sein, aber keine Sache, die zu verurteilen ist. Denn der Mensch erkennt vielleicht zum ersten Mal in seinem Leben, dass etwas nicht stimmt mit seiner Gefühlswelt. Vielleicht ahnte er schon etwas im Vorfeld, was sich aber auf private Beziehungen bezog. Der Grund war vermutlich schnell gefunden: es waren die falschen Frauen. Doch nun zählt das Argument nicht mehr.

Die Erkenntnis mit Berührungen und Gefühlen in deiner Blockade zu stecken, kann ängstigen. Denn Gefühle sind wichtig für unsere Existenz und das Verständnis von Partnerschaft. Keine Frau will einen gefühlskalten Mann im Bett. Doch es gibt Licht am Horizont, denn der Umgang mit Gefühlen, Empathie und die Annahme und Berührungen als Geschenk kann man lernen. MENS MASTERCLASS ist mein allumfassendes Workshop Kompendium für Männer, die sich besser verstehen möchten, ihre Potenziale und Möglichkeiten ausschöpfen möchten und auch um ihren Gefühlen näher zu kommen. Ich zeige dir, wie Gefühle angenommen werden können, ohne jegliche Hemmung.

 Tantra Expertin Anna-Maria, Düsseldorf

#blockade #gefühl #tantra #hemmung #emphatie