Kategorie: spirituell

Tantra Rituale – sinnlos oder?

Hauchzart fährt die Masseurin mit einer Feder den Körper ab und streicht deinen Aurabereich ab. Dieser Aurabereich liegt nicht sichtbar in einer imaginären Hülle von ungefähr 25 Zentimetern um deinen Körper herum. So mach ein Tantra Gast lächelt nun innerlich und denkt sich:“Was ist das für ein Quatsch?“

Tantra: nur für Massage gut?

Mit Tantra kannst du Störungen in deinem Sexualhaushalt wieder ins Gleichgewicht bringen. Vielleicht meinst du, dass du zu schnell zum Orgasmus kommst. Oder du empfindest es als schwierig überhaupt eine Erregung zu verspüren. Auch der Verlust des Vertrauens kann dazu führen, dass man sich sexuell blockiert fühlt und sich nicht öffnen kann. Emotionale Hemmungen können sich nämlich sehr störend auswirken auf die Partnerschaft. Probleme, intime Berührungen entgegen zu nehmen oder zu geben, sind ebenfalls ein Thema für Tantra.